Ein Fest für alle

Der Neubau der Astrid-Lindgren-Schule wurde am 17. September feierlich eingeweiht

Herzlich Willkommen
Es war eine fröhliche Feier am Samstag in der neuen Grundschule Clenze. Alle Beteiligten freuten sich über die glücklichen Gesichter der Kinder, die die Gäste mit einem Lied begrüßten, bei dem sofort mitgeklatscht und mitgesungen werden konnte.

Samtgemeindebürgermeister Hubert Schwedland zeigte sich erfreut über die Fertigstellung der Schule. Architekt Ralf Pohmann gab einen Abriss über Planung und Bau der Schule. Dabei lobte er insbesondere die beteiligten Firmen und ihre Poliere für die sehr gute Zusammenarbeit und die fristgemäße Herstellung. Dies sei nicht selbstverständlich. Jonny Rassmussen von der Fa. FurnX aus Dänemark, die passgenaue Möbel für die Schule entworfen und geliefert hat, überreichte Schulleiterin Ilka Wilke ein Rednerpult als Geschenk, das von den Kindern und Erwachsenen gleich gut genutzt werden kann.

Ilka Wilke freute sich, endlich in der neuen Schule angekommen zu sein. Sie bedankte sich bei den SchülerInnen und ihrem Lehrerkollegium, dass sie die Jahre des beengten Arbeitens und den Baulärm so gut ertragen haben. Es sei „wie ein Sechser im Lotto“ gewesen, dass Schule so in den Planungs- und Bauprozess mit einbezogen wurde.

Franz-Josef Kamp von der Landesschulbehörde überbrachte Grüße von Ministerin Frauke Heiligenstadt. Die Grundschule Clenze stehe auf einer Liste der besonderen Schulen, die Ministerin Heiligenstadt in der nächsten Zeit besuchen wolle. Er beglückwünschte die Samtgemeinde für ihr innovatives Vorgehen bei der Schulplanung und dem Schulbau. Die Landesschulbehörde freue sich, solch eine Schule in ihrem Bereich aufweisen zu können.

Es folgten Grußworte vom 1. Kreisrat Claudius Teske, Bürgermeister Rainer Pollehn, Bürgermeisterin Heidi Schulz und Elternratsvorsitzender Carsten Lemme. Bürgermeisterin Heidi Schulz ging in ihrem Grußwort darauf ein, dass es schmerzlich gewesen sei, die Grundschule Bergen loslassen zu müssen. Doch wenn die neue Grundschule Clenze etwas brauche, solle sie sich bei ihr melden. „Wir stehen voll hinter Euch!“

Musikalisch umrahmt wurde die Schuleinweihung vom Sinfonieorchester der Musikschule Lüchow-Dannenberg – Leitung Gerd Baumgarten.

Text mit freundlicher Genehmigung des Stadtmarketing Lüchow (Wendland)