Kategorie-Archiv: Auszug

Ab jetzt wird in Lernlandschaften gearbeitet!

Seit Anfang März ist die neue Schule in Betrieb

b21134102670663f29ccd5605e8893e3

Seit einigen Tagen herrscht aktives Treiben im neuen Schulhaus: Nachdem Schüler, Lehrer, Eltern und Mitarbeiter der Samtgemeinde am Wochenanfang Möbel, Bücher und Arbeiten der Kinder ins neue Haus getragen haben, geht nun der reguläre Unterricht los.

Offiziell eingeweiht wird das Gebäude mit einem Fest zu Beginn des Schuljahres 2016/17. Dann wird sich auch auf den Außenanlagen noch so einiges getan haben: Im nächsten Arbeitsschritt wird die Firma Cossbau das alte Schulgebäude abtragen. Die Bodenplatte für das Hortgebäude wird vorbereitet und mit dem Frühjahr werden auch die Arbeiten der Gärtner beginnen.

Einige Eindrücke vom Umzug finden sich auch unter der Rubrik „Bilder“.

 

Viel Bewegung auf dem Schulgelände

Bald ziehen die Schüler um, die alte Schule wird abgerissen

P1070761

Baggerführer Dirk Dohrendorf kommt zurück, um den Rest des alten Schulgebäudes abzutragen

Bauunternehmer Steffen Coßbau war Anfang Februar zum Jour Fixe im Architektenbüro geladen, um mit dem Heizungsingenieur Martin Kunze und dem Garten- und Landschaftsbauer Ulf Lahmann den Abriss des alten Schulgebäudes zu planen. Coßbau ist kein Mann von vielen Worten. Gibt es ein Problem, schaut er kurz vor sich hin und formuliert dann in knappen Sätzen die Fragen, die die Kuh vom Eis bugsieren. Eine Fernwärmeleitung verläuft mitten durch das Abbruchgebiet? Ein Schieber muss geschützt werden? Routiniert und professionell planen die drei Männer einen Ablauf, der alle Eventualitäten mit einbezieht. Ralf Pohlmann schaut ganz zufrieden – so lässt es sich arbeiten. Kompliziert wird es, weil auch das neue Hortgebebäude mit in die Planung einbezogen sein will – auch dorthin muss die Fernwärmeleitung einen Abzweig haben, und die Platte für das Gebäude soll im Frühling vorbereitet werden. „Kriegen wir hin“, sagt Steffen Cossbau. Weiterlesen

Erstes Kennenlernen

Taka-Tuka und Katthult treffen „Schul-Erfinder“

DSC_5783

Begrüßung im Wir-Raum durch Ralf Pohlmann

War die Baustelle bisher erfüllt von Säge-, Schleif- und Klopfgeräuschen, erschallten am Donnerstag Kinderstimmen im Wir-Raum des neuen Schulgebäudes. Die Erst- und Zweitklässler der Schule waren gekommen, um sich die Baustelle von Architekt Ralf Pohlmann erklären zu lassen und schon mal Tuchfühlung aufzunehmen. In etwa drei Wochen ziehen die Kinder ein und sind aufgeregt und fröhlich bei der Sache. Weiterlesen

An der CNC-Fräse

Diesen kleinen Film machte Ralf Pohlmann in der Tischlerei Lappe in Klein Grabenstedt. Der Film zeigt die Herstellung der Leuchtringe für die Deckenlampen an der CNC-Fräse.

Auch die Eltern sind zufrieden

Der Schulvorstand freut sich über den raschen Verlauf der Bauarbeiten

Vollen Einsatz zeigen diese beiden Arbeiter beim Anbringen einer Verkleidung an der Fassade

Vollen Einsatz zeigen diese beiden Arbeiter beim Anbringen einer Verkleidung an der Fassade

Schulleiterin Ilka Wilke hat kürzlich mit Vertretern der Clenzer Elternschaft gesprochen und konnte berichten, dass auch bei den Eltern die Freude über das schöne Gebäude und den reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten vorherrsche. Es gab die Sorge, dass Schwalben am abzureißenden Schulgebäude beim Nisten gestört werden könnten. Da das alte Schulhaus jedoch schon im März verschwinden wird, gibt es keine Probleme mit den Zugvögeln, die ihre Nester erst ab Mai bauen.

Im Gebäude laufen jetzt die Malerarbeiten. Der Asphalt ist fertig geschliffen und wird im Moment von einer Plane geschützt. Die Nahwärmestation ist im Schulhaus eingebaut, nun muss sie noch angeschlossen werden. Wenn dann alle Heizkörper hängen, kann das Gebäude bereits beheizt werden.

Auch draußen wird es wohnlich: Die Firma Lahmann ist dabei, die Tragschicht für den Asphalt aufzubringen und wird voraussichtlich noch bis Weihnachten mit ihren Arbeiten rings um das Schulhaus fertig werden. So können bald alle trockenen Fußes ins Gebäude gelangen.

 

Neues aus der Baugruppe

Regisseurin Rosa Hannah Ziegler besuchte die Projektgruppe

Rosa Hannah Ziegler

Am Dienstag saß beim wöchentlichen Jour fixe der Baugruppe eine junge Frau, die sich gespannt das Projekt des Grundschulneubaus in Clenze schildern ließ. Rosa Hannah Ziegler, aufgewachsen im Wendland, ist studierte Regisseurin. „Eigentlich wollte ich lieber Spielfilme machen, ich merke aber, wie spannend es ist, Dokumentarfilme zu drehen“, erklärt die junge Frau.
Ihr aktueller Kurzfilm über ein heimatloses Mädchen in einer niedersächsischen Kleinstadt wird im Oktober 2013 auf ARD neben 15 anderen Filmen ausgestrahlt. Sie produzierte den Niedersachsen – Film für das bundesweite Filmprojekt 16xDeutschland. Vielfach ausgezeichnet wurde ihr Kurzspielfilm „Escape“ über zwei junge Mädchen, die aus einem Wohnheim flohen. Weiterlesen

Bald kommen die Bagger

Mit dem letzten Schultag beginnt der Abbruch des alten Schulgebäudes

Alter Plan breit

Am Mittwoch, dem letzten Schultag vor dem Sommerferien, haben sich im zum Klassenzimmer umgebauten Rektorat die Baugruppe, der Hausmeister der Schule Fritz Kibgies, Elektriker Michael Hoffmeister, Installateur Florian Stock und Steffen Cossbau als Vertreter des Abbruch-Unternehmens, zusammengefunden, um zu besprechen, wie es mit dem Abbruch des alten Schulgebäudes losgehen soll. Sie brüten über einem vergilbten Plan, auf dem alle Teile des Schulgebäudes eingezeichnet sind. Weiterlesen

Sommerfest und Abschiednehmen

Abschied vom alten Schulgebäude

Sommerfest breit

Ein Regenloch hatte Petrus den Freunden der Clenzer Grundschule gelassen für ihr Sommer- und Abschiedsfest am Freitag. Vor der Bühne im Innenhof des Schulgebäudes hatten sich Lehrer und SchülerInnen, Familienmitglieder und Freunde, aber auch ehemalige SchülerInnen und Lehrkräfte der Astrid-Lindgren-Schule zusammengefunden.

Schulleiterin Ilka Wilke erläuterte den Gästen zunächst, wie es zu dem H-förmigen Bau gekommen war, und dass zunächst im Jahr 1928 das große Gebäude an der Straße und später die Anbauten dazukamen. „Vergessen Sie nicht die Plumpsklos!“ riefen einige Gäste aus dem Publikum und sorgten damit für einige Heiterkeit. Weiterlesen